ASV 1966 Walldorf

Am letzten Ferien-Samstag beteiligen sich die Walldorfer Angler seit Jahren an der Ferienspaßaktion der Stadt Walldorf und bieten einen Einführungskurs ins Angeln an. So traf man sich frühmorgens beim Rathaus um alle angemeldeten  Kinder in Empfang zu nehmen und gemeinsam zum Hochholzer Waldsee zu fahren.

Dort angekommen bildeten sich gleich kleine Gruppen aus Anglern und jeweils 2 Kindern, das gewährleistet eine optimale Betreuung der ganz gespannten und erwartungsvollen Mädchen und Jungen.  Der Zusammenbau der Angel und die entsprechende Montage wurden erklärt, die Angel beködert und ins Wasser gebracht. Nun hieß es abwarten. Bis zum erhofften Biss blieb Zeit viel interessante und wichtige Informationen rund ums Angeln, über das Gewässer und die Natur an die Kids weiterzugeben. Nachdem der Wettergott sich nicht von der besten Seite zeigte und auch mal seine Schleusen öffnete wurden die Angelschirme aufgespannt. 

Die Fische waren in Beißlaune und im Laufe des Vormittag konnten etliche Fische aller Art überlistet werden. So blieb die Angelei nicht nur graue Theorie, sondern die Kinder lernten den sach- und waidgerechten Umgang mit dem Fisch, worauf die Angler allergrößten Wert legen. Der Respekt vor unserer Natur gehört unabdingbar dazu. Die Augen wurden groß und strahlten als der erste selbst gefangene Fisch angelandet und womöglich mit nachhause genommen werden konnte. 

Der Vormittag war spannend und ging mal wieder viel zu schnell zu Ende. Die Eltern, die mittlerweile eingetroffen waren um ihre Sprösslinge abzuholen, sahen in strahlende Gesichter und wurden überhäuft mit Berichten über das was man erlebt hatte. Die erfolgreichsten drei Jungangler bekamen eine Urkunde und waren mächtig stolz. 

Ein großes Dankeschön der Vorsitzenden des ASV galt den Helfern und Organisatoren. Kinder und Betreuer  verabschiedeten sich dann voneinander und man freut sich auf ein baldiges Wiedersehen.

 

Zum Seitenanfang