ASV und Jugendliche im Sealife Speyer

14.07.2018

 

(klick!)

 

Mit 12 Kindern und Jugendlichen aus dem Verein und deren Freunden ging es ins Sealife nach Speyer. Eine Führung hatten wir nicht, aber die 7 Erwachsenen waren ja teilweise vom ASV-Walldorf und konnten einiges zu dem berichten, was man dort so alles sieht. Gleich vorweg: Die Putzergarnelen am Ende waren für viele das Highlight. Wenn man vorsichtig und ruhig seine Hand reinstreckte, kamen die Garnelen und haben die abgestorbenen Hautschuppen von den Händen gefuttern. Die Aufregung, die Spannung ob eine Garnele kommt und das ganz leichte Kitzeln hat die Kinder und Jugendlichen begeistert. Aber nicht nur die – auch einige Erwachsene waren lange damit beschäftigt ... Ich habe es genau gesehen wink !

Aber noch mal ganz von vorne:

Den Treffpunkt um 8:00 haben wir glücklicherweise auf 10:00 verschoben. Denn zu dieser Zeit macht auch das Sealife überhaupt erst auf. Naja Glück muss man auch haben. Der Organisator kam gerade aus dem Fliegenfischerurlaub und hatte auf dieses wesentliche Detail keine Acht. Aber es ist gut gegangen. Am Anfang wurde vor dem Sealife getobt, gerannt, Fangen gespielt und unter den Booten an der Anlegestelle wurden Brutfische gesichtet.

Danach ging es rein. Karten kaufen, stempeln und los gings. Am Anfang wurden in den Aquarien die (zumeist) heimischen Fische gezeigt. Mit dem anwesenden "Fisch-Know-How" wurde natürlich gleich diskutiert, welche Fische fehlen und welche hier "doch gar nicht im Rhein sind". Genau so muss das sein! Einige Jugendliche haben gespannt zugehört, die kleineren Kinder waren so überwältigt, dass sie erstmal alles auf sich wirken ließen. Aber auch das ist auch gut so... dann müssen wir in 1-2 Jahren einfach nochmal hin gehen. Und dann auch gleich den Treffpunkt korrekt abstimmen smiley !

Es gibt so viel zu sehen, dass man gar nicht alles beschreiben kann.

Gerne kann man uns auf unserer Instagramseite und auf unserer Facebookseite folgen. Dort findet man viele Bilder dazu. Aber definitiv sollte man die Fütterungen besuchen. Die Doraden waren der Hammer, auch dazu findet Ihr ein Video auf den genannten Seiten. Eine Gallerie für die Jugendabteilung wird kommen. Aber wie Ihr vielleicht schon gesehen habt, ist es noch leer. Auch sollte man die Erklärungen am großen Becken mitmachen. Hier sind viele Meeresbewohner ganz aus der Nähe zu bewundern und man bekommt auch gleich die Informationen dazu. Spucki z.B. werde ich nicht mehr vergessen.

Alles in allem hat es einen rießen Spaß gemacht. Den Kindern, Jugendlichen und den Erwachsenen. Und mir hat es Spaß gemacht, dass so viele daran Spaß hatten. Das motiviert wieder etwas Größeres zu planen. Und schaut euch die Bilder an ! Die sind echt gut !

Bis bald

Thomas Scheiber

 

Zum Seitenanfang